Schönheit und Body Shaming

Bodyshaming

Verfolgt man die aktuellen Diskussionen zum Thema Body Shaming stellt sich für uns AutorInnen die Frage, wie wir mit der Darstellung von körperlicher Schönheit bei der Figurentwicklung umgehen.
Müssen wir uns überhaupt Gedanken darum machen? Wollen unsere LeserInnen nicht wie in den alten Märchen und Legenden unerreichbar schöne Menschen vorgesetzt bekommen, um dem Alltag zu entfliehen? Lassen sich Bücher mit vermeintlich „hässlichen“ Helden überhaupt verkaufen?
Einfach lassen sich diese Fragen sicher nicht beantworten. Ich habe mir im Folgenden ausschließlich Gedanken zur Darstellung der äußerlich sichtbaren Merkmale von Figuren insbesondere in Jugendbüchern gemacht, nicht jedoch über deren inneren Charakter. Darauf möchte ich in einem meiner nächsten Blogartikel eingehen.

Weiterlesen
  1382 Aufrufe
  0 Kommentare
1382 Aufrufe
0 Kommentare

Schreibnacht-Gedanken: erlebte Rede

SChreibnachtgedanken1

Jedem von uns ist die Unterscheidung zwischen direkter und indirekter Rede geläufig. Schon in der Grundschule lernen wir, wie man
„Musst du jetzt schon gehen?“
in
Sie fragte sich, ob er jetzt schon gehen müsse.
umwandelt.
Soweit so gut. Wirklich faszinierend finde ich allerdings das Stilmittel der „erlebten Rede“, bei der man im Extremfall durch das Einfügen eines einzigen Adverbiales oder Adjektivs als Erzähler in seine Figur schlüpft.

Weiterlesen
  2579 Aufrufe
  0 Kommentare
2579 Aufrufe
0 Kommentare

Du musst doch nur fabulieren: Vorurteile gegenüber der Phantastik

Schreibtisch

Es ist immer wieder witzig, welchen Vorurteilen man begegnet, wenn man sich als Autor:in im Bereich der Phantastik bewegt. 
Sätze wie

"Du musst doch nur fabulieren. Autor:innen, die sich beim Erzählen in der Realität bewegen, müssen viel mehr recherchieren."

oder 
"Das ist dann aber keine besonders hochwertige Literatur."

prägen überwiegend das Bild, das viele sich von Phantastikautor:innen machen.

Weiterlesen
  2300 Aufrufe
  0 Kommentare
2300 Aufrufe
0 Kommentare

Elbendunkel bei der Bücherbüchse mit persönlicher Signatur


Gleich zu Beginn nächsten Jahres erscheint der zweite Band meiner Jugendbuchreihe Elbendunkel – Kein Weg zu dir am 26. Januar 2021 bei Planet! im Thienemann-Esslinger Verlag. Für alle, die gerne ein persönlich signiertes Exemplar mit passendem Ex-Libris-Stempel zu Elbendunkel haben möchten, bietet die Bücherbüchse noch bis 20. Dezember 20 einen Bestellservice mit Signatur an. 
Hier findest du Band 1:
https://buecherbuechse.de/produkt/elbendunkel-band-1/

Und hier Band 2:
https://buecherbuechse.de/produkt/elbendunkel-band-2/

Wenn Sie die Links benutzen, den Beitrag kommentieren oder abonnieren möchten, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu. 

  181 Aufrufe
  0 Kommentare
181 Aufrufe
0 Kommentare

Elbendunkel - Kein Weg zu dir

Elbendunkel Kein Weg zu dir

Hier ist es, das Cover zu Elbendunkel 2 (Kein Weg zu dir), sagt selbst, hat die wunderbare Jaqueline Kropmanns nicht großartige Arbeit geleistet? Ich bin jedenfalls verliebt in das Cover und wie wunderbar die zwei Elbendunkelbände nebeneinander harmonieren!

Erscheinungstermin ist der 26. Januar 2021, also gar nicht mehr lang hin.

Und das erwartet euch:

 

„Noch bin ich keine Kriegerin. Aber ich bin bereit zu lernen und für unsere Sache zu kämpfen. Glaub mir, Darel, Hass ist ein ausgezeichneter Motivator. Fast so gut wie Schuld – aber das kannst du sicher besser beurteilen, wo du doch über beides im Überfluss verfügst.“

Düster, dystopisch, gesellschaftskritisch – das fulminante Finale der Elbendunkel-Dilogie

Ash hat es geschafft: Sie ist Teil der Dunkelelben-Rebellen und wird auf Anordnung von Dusk, ihrem Vater und Rebellenführer, ausgebildet. Doch nicht alle sind mit ihrer Aufnahme einverstanden und bald gerät Ash in ein Geflecht aus gefährlichen Intrigen. Ihr Gegenspieler ist ausgerechnet Darel, den sie nach wie vor liebt, für den sie aber keine Gefühle mehr hegen darf, denn jeder glaubt, dass er ihr Halbbruder ist. Im Kampf gegen die Unterdrückung durch die Menschen entfernen sie sich immer weiter voneinander. Doch als ihr Stiefvater Jago zum alles entscheidenden Schlag gegen die Elben ausholt, müssen die beiden zusammenarbeiten, ob sie wollen oder nicht … 

Gibt es wirklich „keinen Weg zu dir“ für meine Figuren? Was wird der Lichtelbenanführer Hweitasil im Hintergrund planen und wer wird sein neuer Gegenspieler sein … ich freu mich schon riesig darauf, euch diese Geschichte zu erzählen.

496 Seiten, ISBN: 978-3522506588, ab jetzt vorbestellbar!

 

Weiterlesen
  105 Aufrufe
  0 Kommentare
105 Aufrufe
0 Kommentare

Das Lied der Wölfe

DasLiedderWölfeCoverreveal Kopie 2

Endlich kann ich euch mein Roman-Debüt beim DTV-Verlag vorstellen, diesmal ganz ohne Fantastik, dafür mit all den Emotionen, düsteren Vergangenheiten, Familiengeheimnissen, Wendepunkten und Kämpfen, die das Leben uns bietet

Wo könnte so eine leidenschaftliche Geschichte besser angesiedelt sein als in den Weiten der schottischen Highlands? Damit ihr auch wisst, auf welche widerspenstigen, selbstbewussten Figuren ihr euch bei diesem Roman einlasst, schenke ich euch einen kleinen Zitatschnipsel vorneweg. Wenn die zwei euch später beim Lesen alle Nerven rauben, sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! 

Wollen Sie meine ehrliche Meinung zu dem grandiosen Projekt meines Vaters hören?“
Er spricht das Wort „grandios“ ebenso abfällig aus wie „Vater“.
„Danke, Ihre zahllosen Bemühungen, mich auf der Stelle wieder abreisen zu lassen, sind schon aufschlussreich genug.“
Er ignoriert meinen Einwand einfach. „Es ist Bullshit!“
„Weil Sie befürchten, es könnten Ihnen ein paar Millionen Ihres Erbes durch die Lappen gehen?“, entgegne ich spitz.
„Ich sehe schon, Sie gehören zu diesen Wolfsromantikern und Weltverbesserern, die Fehlschläge erst als Herausforderung sehen.“

Und darum geht es:

Sturmgraublaue Zeit der Liebe

Die junge deutsche Wolfsforscherin Kaya wird von dem schottischen Milliardär Alistair MacKinley angestellt, um auf seinen Ländereien wilde Wölfe anzusiedeln. In dem einsamen Herrenhaus in den Highlands trifft sie auch auf den verschlossenen Nevis, Alistairs attraktiven Sohn, mit Augen wie das Sturmgraublau des schottischen Himmels. Der verwundete Ex-Elitesoldat soll sich von seinen schweren Kriegsverletzungen erholen. Doch er verweigert die Therapie und torpediert das Wolfsprojekt, wo er nur kann. Kaya ist wütend und fasziniert zugleich, ohne das tragische Ausmaß seines Zustands zu ahnen. Eine Zusammenarbeit mit Nevis endet katastrophal. Erst als sich beide ihrer Vergangenheit stellen, können sie ihre Liebe und ihre Zukunft retten.

ISBN: 978-3-423-26287-3
512 Seiten
dtv Premium
Erscheinungstermin: 21. Mai 21 

Weiterlesen
  280 Aufrufe
  0 Kommentare
280 Aufrufe
0 Kommentare

Copyright © 2015-2020 by Rena Fischer