Schreibt ihr Tagebücher und fließen manche eurer Aufzeichnungen in eure Geschichten ein?

NewYork

Ich schreibe nicht regelmäßig Tagebuch, aber ich notiere mir schon lange Eindrücke oder Erlebnisse, die mich besonders bewegt haben.
Viele ältere Aufzeichnungen sind rückblickend natürlich unreif und haben eher einen nostalgischen Charakter für mich. Ich verwende nicht den Stil, sondern mehr die Idee oder das Bild hinter ihnen.


Ein Beispiel:
Als ich vor vielen Jahren zum ersten Mal New York besucht habe, beschrieb ich, wie ich früh morgens zum Fulton Fish Market gefahren bin, um New York einmal abseits der Haupttouristenziele kennenzulernen. Ich erinnere mich noch sehr gut an den Geruch von Salz und rohem Fisch, an den Lärm und die vielen chinesischen Arbeiter, die emsig die Fracht ausluden. Ganz in der Nähe gab es damals ein Café, in dem ich hinterher frühstückte. Es nannte sich „Café Fledermaus“, und inszenierte in seinem Inneren die Wiener Kaffeehauskultur, von der Einrichtung bis hin zu den Walzerklängen. Inmitten dieses österreichischen Ambientes, umgeben von ebenfalls frühstückenden chinesischen Hafenarbeitern, aß ich typisch amerikanische Brownies und wurde von einem italienischen Kellner namens Michele bedient. Ich fand das unheimlich faszinierend, für mich war das damals der Inbegriff des Melting Pot.

Da der zweite Teil von Chosen (Das Erwachen) ebenfalls zu Teilen in New York spielt, wollte ich diese Szene unbedingt einarbeiten. Und dann musste ich bei meinem Besuch in New York letztes Jahr feststellen, dass das Café Fledermaus mittlerweile in die Museum Mile umgezogen ist. Mein schönes Bild war weg! Da ich mein Setting aber immer sehr genau recherchiere, kam es für mich nicht in Frage, das Café Fledermaus einfach an seinem alten Ort zu schildern. Ich habe daher die Szene in die Nähe des Central Parks verlegt und das Café Fledermaus auf eine andere, ebenfalls amüsante Weise in die Geschichte eingeflochten.😉

Wie sieht das bei euch aus? Verwendet ihr alte Aufzeichnungen aus Tagebüchern oder Skizzenheften?

 

 

Wenn Sie diesen Beitrag kommentieren oder abonnieren möchten, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.