Nomen est Omen: Fionbarr Farran

NomenJacob

Von all meinen Figuren hat der Schulleiter Fionbarr ("Fion") Farran den längsten Charakterbogen und ich kann hier und jetzt am wenigsten davon verraten, weil sehr viele Geheimnisse um seine Person erst im zweiten Band von Chosen gelüftet werden 😉.
Sein Name hat natürlich ebenfalls eine tiefere Bedeutung, wie ihr bereits vermutet habt:
Fionbarr ist altirisch und bedeutet „heller Kopf“.
Der Nachname Farran hat lateinische und altfranzösische Wurzeln („ferrant“ oder „fer“) und bedeutet grau oder Eisen. Er ist ein Symbol seines unerbittlichen Charakters. Auch seine metallisch grauen Augen spielen auf die Härte in seinem Wesen an.


Ihn umgibt eine Aura von Gefährlichkeit und Düsterkeit und seine Absichten sind sehr schwer zu durchschauen. Einerseits gibt er sich väterlich besorgt, andererseits schreckt er scheinbar vor nichts zurück, wenn es darum geht, seine Ziele durchzusetzen.
Er verkörpert keine Attribute, die in einem männlichen Anführer so gerne gesehen werden. Farran ist weder gutaussehend, noch groß oder breitschultrig und dennoch umgibt ihn ein Charisma, das Emma sich nicht erklären kann. Die Schüler hängen ihm an den Lippen, sind bereit, alles Sensus Corvi unterzuordnen.
Sensus Corvi ist für ihn nicht einfach nur eine Schule. Es ist eine Gemeinschaft, die das ganze weitere Leben bestimmt. Entsprechend verfügt sie über alle Instrumente eines klassischen Geheimbundes. Es gibt Initiationsriten und strenge Hierarchien und es herrscht das Arkanprinzip, d.h. all diese Riten und Vorschriften sind streng geheim. Seine „Bibel“ über die Gaben von Menschen darf nicht einmal von den Schülern außer Haus getragen werden.
Farran fördert Menschen, die über besondere Gaben verfügen.
Alle anderen sieht er als unterlegen an.
Seine Beweggründe bleiben jedoch im ersten Band von „Chosen“ mysteriös und undurchsichtig.

 

Wenn Sie diesen Beitrag kommentieren oder abonnieren möchten, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.